Projekt Beschreibung

TRIO Artemis mit Daniel Schnyder, Saxophon – “Classic goes Jazz”

Für das 20 jährige Bestehen des TRIO Artemis konnten die Musikerinnen Katja Hess, Bettina Macher und Myriam Ruesch den charismatischen Saxophonisten und Komponisten Daniel Schnyder für ein gemeinsames, grenzüberschreitendes Konzertprogramm und eine gemeinsame Konzerttounee gewinnen.

Im fulminanten, sprühenden, farbigen und unterhaltsamen Programm spannt „Artemis“ den Bogen von Barockmusik (Bach, Händel) über Debussy und neu interpretierten Klassikern wie der Carmen-Suite von Bizet bis hin zu Piazzollas Tangos Nuevos. Neben einer bluesigen Eigenkomposition von Daniel Schnyder, wird Freddy Mercury das Programm abrunden, welches schliesslich mit dem feurigen Libertango von Astor Piazzolla leidenschaftlich beendet wird.

Mehr als eine Erfolgsgeschichte

Die seit 1995 gewachsene und ausgestaltete Zusammenarbeit zwischen Katja Hess (Violine), Bettina Macher (Violoncello) und Myriam Ruesch (Klavier),  hat etwas Evolutionäres. Die vier Musikerinnen bereichern das ständig wachsende Repertoire mit Werken der klassischen Trioliteratur und interpretieren Spannendes und Entspannendes aus der Welt des Tango Nuevo sowie der Salon- und Volksmusik verschiedener Länder. Themen aus Oper, Musical und Filmmusik setzen die Diplomandinnen der Kammermusik (Zürcher Hochschule der Künste, Musikhochschule  Karlsruhe) schöpferisch und originell um.

Die viel beachtete Radiosendung “Diskothek im Zwei” (Radio SRF 2) wählte die Aufnahme “Vier Jahreszeiten” von Astor Piazzolla. vorgetragen durch das TRIO ARTEMIS, der hervorragenden Klangtonalität und aussergewöhnlichen Harmonie wegen als beste Interpretation. Die Musikerinnen produzierten mit dem Schweizer Klassik-Label “Gallo” fünf Tonträger. Eine weitere CD realisierten sie während einer ihrer drei Japantourneen (Osaka, Jokohama, Tokio). Damit legen sie nicht nur die Horizontausdehnung ihrer Bühnenerfahrung zwischen Ost und West (USA und Argentinien) offen, sondern, sondern versinnbildlichen auch die Lust am Wachstum und der Entwicklung ihrer musikalischen Leidenschaft. Das alte Europa ist indessen die Heimat des TRIO ARTEMIS: Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien, Österreich, Schweden, Spanien und natürlich die Schweiz bilden einen reichhaltigen geographischen und kulturellen Länderstrang der Konzert-, Radio- und TV-Auftritte.

Roland Harders

Bettina Macher – Violoncello

Myriam Ruesch – Klavier

Katja Hess – Violine

Samstag, 23. Oktober 2021 l 19.30 Uhr

Saal zum Doktorhaus, Wallisellen

Ticketpreise in CHF

Kinder/Jugendliche bis 16 J.   10.00
Lehrlinge/Studenten   20.00
Erwachsene   30.00
Vorverkauf
Logo Starticket

Konzert weiterempfehlen

Daniel Schnyder sw-Bild mit Sopran-Saxophon

Daniel Schnyder –  Komponist und Solist

Der 1961 in Zürich geborene Daniel Schnyder gehört zu den aktivsten und meistgespielten Schweizer Komponisten seiner Generation. Seit 1992 lebt Schnyder, der zugleich auch viel als Solist konzertiert, in New York City.

Schnyders Werk ist eine Musik der Integration und widerspiegelt die urbane Realität unserer multikulturellen Gesellschaft. Sein umfangreicher Werkkatalog enthält Kompositionen fast aller Werkgattungen: fünf Opern, Oratorien, Ballettmusik, vier Symphonien, 16 Konzerte, viel Kammermusik für alle Instrumente, sowie Kompositionen für Big Band, Wind Ensemble, ethnische Instrumente aus aller Welt und Jazz Band.

Schnyder beschäftigt sich zu gleichen Teilen mit Jazz, klassischer und aussereuropaeischer Musik und verschmilzt in seinem Schaffen als Komponist, Improvisator und Interpret die globalen Musikschätze zu immer neuen Legierungen. Sein unverkennbarer Personalstil reflektiert Einflüsse der Neuen Musik ebenso wie Stilmittel und Techniken der alten Musik, ethnischen Musik und der jazzverwandten Musikstile. Da er all diese Musikarten selber spielt und mit Koriphaen der jeweiligen Musikbereichen eng zusammenarbeitet, gelingt es ihm, die babylonische Polyphonie der heutigen Musik in sein Werk spielerisch leicht zu integrieren. Schnyder ist daher kaum zu ‘schubladisieren’.

Daniel Schnyder sitzend mit Saxophon