Projekt Beschreibung

Roland Raphael – Klavierrezital “Piano-Lights”

Das sinnliche Piano-Konzert in dezentem Farblicht – tauchen Sie ein!

Das abwechslungsreiche Klavierrezital mit 20 fulminanten, virtuosen Werken von Mozart bis Gershwin mit dezentem, stimmungsvollem Farblicht. Ein aussergewöhnliches Pianofest.

Piano-Lights: Sonaten der Hochklassik

Joseph Haydn: Sonate in Es-Dur Hob. XVI / 52

Allegro moderato
Adagio
Finale, Presto

Franz Schubert: Sonate in a-moll D537 op.164

Allegro m non troppo
Allegretto, quasi Andantino
Allegro vivace

Ludwig van Beethoven: Sonate in Nr. 31 in As-Dur op. 110

Moderato cantabile
Allegro molto
Adagio ma non troppo
Fuga, Allegro ma non Troppo
L`istesso tempo die Arioso
L’istesso tempo de la Fuga

Roland Raphael

Roland Raphael (geb. 3.4.58) wuchs in Zürich in einer Musikerfamilie auf und erhielt seinen ersten Klavierunterricht im Alter von sechs Jahren. U.A. wurde er von Rudolf am Bach, Hubert Harry, Irwin Gage und Christoph Eschenbach unterrichtet und gewann zahlreiche Studien- und Förderpreise.

1985 wurde ihm das Solistendiplom zuerkannt. Solistische und kammermusikalische Engagements führten ihn nach Frankreich, Deutschland, Italien, Österreich, England, USA, China und jährlich nach Japan.

1986 gründete er das „Trio Festivo“, das sich nebst dem Kammermusikrepertoire, auch der Salonmusik und der Film- und Jazzmusik widmet, und weit über 1800 Konzerte gegeben hat.

Mit folgenden Orchestern ist er mehrfach solistisch aufgetreten: BMG Orchester Bern, Tonhalle Orchester Zürich, Radiosinfonieorchester Basel, AML Luzern, Stadtorchester Winterthur, Zürcher Kammerorchester und dem Orchester der Oper Zürich, den Vienna-Strings, Südwestdeutsche Philharmonie. Zahlreiche Radioaufnahmen, auch Live-Konzerte und Uraufführungen, weisen Roland Raphael als grenzüberschreitenden, vielseitigen Interpreten aus. Soloauftritte sind des Weiteren bei folgenden Fernsehstationen realisiert worden: SFDRS, ZDF, ORF, FR3. Die Verfilmung seiner „Années de Pélerinage“ von Franz Liszt, erfolgte bei RTSI. Insgesamt sind von ihm 29 Solo- und Kammermusik-CDs erschienen. Als Liedbegleiter war er u.a. mit Simon Estes, oder Vesselina Kasarova an der Scala Milano-, sowie mit Tomowa Sintow, Ruth Ziesak und René Pape an einer Gala in Salzburg zu hören. Von 1986- 2016 unterrichtet Roland Raphael eine Klavierklasse am Konservatorium Zürich, und an der ZHdK.

Sonntag, 25. Oktober 2020 l 17.00 Uhr

Saal zum Doktorhaus, Wallisellen

Benefiz-Konzert – Kollekte

Vorverkauf
Logo Starticket
Piano-Tasten und Spiel Stilleben
Roland Raphael am Klavier

Produktionen

Sein Projekt „PIANO LIGHTS“ (Klavierabend mit Lichtdesign), wurde in der Salle Gaveau, sowie im Palais des Congrès in Paris uraufgeführt.
Seit 1987 hat Roland Raphael zudem zahlreiche musikalische Produktionen, sowie Tournéen geleitet und organisiert, wobei ihm grenzüberschreitende Projekte, wie Konzerte mit Licht- und Videodesign, sowie Text oder Ballett, immer ein Anliegen sind. Das Projekt Scorepad (Elektronisches Notenpult) rief er 2008 ins Leben. Am CSI 2006 im Hallenstadion Zürich gestaltete er die Galashow mit Orchester, Lichtdesign und Choreographien. Seit 2007 ist er u.a. Gründer und  Intendant der jährlich durchgeführten Musikfesttage Wallisellen.