Project Description

Ökumenischer Gottesdienst – Sounds of grace

Der ökumenische Gottesdienst wird dieses Jahr ganz vom Zauber von „Amazing Grace“ bestimmt. Er folgt den Spuren der Entstehung, spürt der Tiefe des Textes nach und lädt ein zum Mitsingen einer Liedmelodie, die Generationen in ihren Bann gezogen hat und immer noch zieht.

Eine „Sound-Story“ der besonderen Art erlebte „Amazing Grace“. Text und Melodie dieses anrührenden Kirchenliedes sind weltweit bekannt und beliebt. Der Text stammt von John Newton, der ihn 1773 verfasste. Darin schildert er seine Bekehrung. Newton war Kapitän eines Sklavenschiffs. Während eines heftigen Sturms am 10. Mai 1748 flehte er um Rettung. Nachdem er tatsächlich mit heiler Haut davongekommen war, behandelte er die Sklaven fortan menschlicher.

Später wurde er Pfarrer und kämpfte an der Seite des britischen Parlamentariers William Wilberforce gegen Sklaverei und Sklavenhandel.

Grosse Popularität erlangte „Amazing Grace“ bei beiden Parteien des Amerikanischen Bürgerkriegs. Später übernahm es auch die afroamerikanische Spiritual- und Gospelszene. Inzwischen interpretierten unzählige Country-Sänger, Rockstars und Chöre den Song.

Der Regisseur Michael Apted verfilmte die Story um John Newton und seinem Lied 2006 in einem Drama.

Sonntag, 27. Oktober 2019

10.30 Uhr

Saal zum Doktorhaus, Wallisellen

Eintritt frei – Kollekte

Mitwirkende

Pfarrer Adrian Berger – evangelisch-reformierte Kirche
Vikar Markus Merz – katholische Pfarrei St. Antonius
Pastor Peter Hauser – Freie Evangelische Gemeinde

Combo der Freien Evangelischen Gemeinde – Musik